Lateinamerika

Eingestellt am September 23, 2015Von mzin die Kategorie Aktuell, Andere Texte, Publikationen

Neuerscheinung: „TerrorZones“

Buchpräsentation „TerrorZones. Gewalt und Gegenwehr in Lateinamerika“, am 24. September 2015 um 19 Uhr im ECCHR, mit Anne Huffschmid, Wolfgang Kaleck, Christian Mihr und Wolf-Dieter VogelWeiterlesen

Eingestellt am September 20, 2015Von mzin die Kategorie Aktuell, Andere Veranstaltungen

Calle 22 Bogotá

Kunst- und Forschungsprojekt in Bogotá, Kolumbien. CALLE22 untersucht aktuelle globale urbane Probleme aus einer interdisziplinären Perspektive heraus. Die Ansätze und Strategien beziehen sich auf künstlerische Praktiken, urbane Ethnographie, Urbanistik und ästhetische Diskurse. Siehe Calle 22Weiterlesen
Wie schreiben sich soziale Erinnerungsprozesse in urbane Topografien ein? Welche Räume und Imaginarios werden dabei generiert, welche Konflikte und „Risse“ entstehen? Wie koexistieren Ausnahmeorte, die an staatlichen Terror erinnern, mit dem städtischen Alltagsleben? Diesen Fragen geht die Monografie nach, die sich am Beispiel zweier lateinamerikanischer Megastädte, Mexiko-Stadt und Buenos Aires, mit der raumproduzierenden Macht öffentlicher Erinnerung befasst. Dabei werden Konzepte einer kulturwissenschaftlichen Stadt- und Erinnerungsforschung mit einem Set aus Raum- und Bildlektüren, ethnografischen Erkundungen und Diskursanalysen zu einer „dichten analytischen Erzählung“ verknüpft. In Anlehnung an die konzeptuelle Losung history takesWeiterlesen
metroZones.Saloon #9. Caracas, sozialisierende Stadt Buchpräsentation & DiskussionWeiterlesen
Seit Ende der 1990er Jahre unterliegt Venezuelas Hauptstadt Caracas einem fundamentalen Transformationsprozess. Im Zuge der „bolivarianischen Revolution“ versuchen lokale und staatliche Organe gemeinsam mit der Bevölkerung eine neue urbane Politik umzusetzen. Einst marginalisierte Bewohner_innen organisieren sich in Stadtteilräten, Nachbarschaftsversamm-lungen oder Medienkollektiven und entwickeln sich so zum Akteur politischer, sozialer wie auch kultureller Veränderung. Dies lässt sich nicht allein als „Stadtplanung vn unten“ beschreiben, denn die offizielle Vision einer „Sozialistischen Stadt des 21. Jahrhunderts“ durchzieht wie ein Masterplan die Projekte und Debatten der sozialen Basis. Dennoch ist die Selbstorganisation ein zentralesWeiterlesen
Mexiko-Stadt, Buenos Aires, Sao Paulo – pulsierende Megastädte in der urbansten Region der Welt. Dieser Band macht zentrale Positionen der neueren lateinamerikanischen Stadtforschung erstmals für eine deutschsprachige Leserschaft zugänglich und liefert damit einen zentralen Beitrag zur transnationalen Raum- und Metropolenforschung. Eigene konzeptuelle Zugänge und kultur- wie sozialwissenschaftliche Forschungen zu Urbanität reflektieren die Entwicklung städtischer Räumlichkeit des urbanen Lateinamerika, das geprägt ist von Kämpfen und Konflikten um Territorialität, öffentliche Räume und urbane Imaginarios, von sozialer und ethnischer Segregation – aber auch von Prozessen kultureller und politischer Partizipation. Anne Huffschmid, Kathrin WildnerWeiterlesen

Eingestellt am Oktober 15, 2011Von mzin die Kategorie Global Prayers, Saloons

globalPrayers.Saloon #3. Liberation Spirits beleuchten

globalPrayers.Saloon #3 Liberation Spirits beleuchten. Gespräch über das Verhältnis zwischen Religion und Befreiung in den StädtenWeiterlesen
Verhandlungssache Mexiko Stadt zeigt die mexikanische Metropole jenseits der Megacity-Superlative. Der Sammelband richtet den Blick auf den städtischen Alltag in dieser Metropole mit ihren 20 Millionen EinwohnerInnen. Globale und lokale Restrukturierungsprozesse verändern derzeit das räumliche und soziale Gefüge von Mexiko Stadt: Orte, Nutzungsweisen und Aneignungsformen wandeln sich. Die wichtigste Triebkraft dieser Entwicklungen ist eine der Stadt eigene politische Kultur des informellen Aushandelns. Entgegen der normativ aufgeladenen Perspektive auf die Megastadt als „Schreckbild oder Chance“ versucht das Buch, Facetten des täglichen Lebens und Wandels zu beschreiben und zu analysieren. Gesellschaftliche KonflikteWeiterlesen