metroZones. Saloon #12: what´s metroZapp?


Do 21 Juli 16, 19 Uhr
Prinzessinnengarten: Die Laube in den Prinzessinnengärten, Moritzplatz, Berlin-Kreuzberg. ////

metroZones hat einen Prototyp für ein mZapp, ein digitales Stadtforschungsformat, entwickelt. Das mZapp befasst sich mit der jüngsten Stadtentwicklung am Moritzplatz in Berlin-Kreuzberg als Ballungszentrum der „creative industries“.

Wir haben einige der neuen Protagonisten vor Ort, aber auch langjährige Anrainer befragt, wie die neuen Unternehmen und Initiativen funktionieren, wie sie zusammenhängen und welche Perspektiven sich für eine Stadtentwicklung nach dem Modell Moritzplatz eröffnen könnten.

Nun stellen wir dieses mZapp im Prinzessinnengarten vor. Wir möchten dazu einladen, es vor Ort auszuprobieren und als Beispiel digitaler und analoger Erkundung von Stadt zu diskutieren.

Das mZapp läuft auf Android Smartphones und Tablets und kann von der metroZones-Website oder Google Play heruntergeladen werden. Zum Anhören der Video- und Audioclips ist ein Kopfhörer erforderlich. Bitte bringt Geräte und Kopfhörer mit.

Technische Voraussetzungen: Smartphone oder Tablet mit mindestens Android 4.1 API (API Level 16).

Für die direkte Installation von unserer Webseite (unter Umgehung von Google Play) muss die Sicherheitsoption „Unbekannte Quellen“ unter Einstellungen -> Sicherheit -> Geräteverwaltung aktiviert sein. Diese Option kann nach erfolgreicher Installation wieder deaktiviert werden.
Wenn die Datei auf das Mobilgerät heruntergeladen ist, dieselbe bitte im Dateimanager finden und anklicken. Ggf. im nächsten Dialog den Paketmanager wählen und die Anwendung installieren.

Eine Veranstaltung von metroZones e.V. in Kooperation mit den Prinzessinengärten und der Nachbarschaftsakademie