metroZones.Saloon #4. Recht auf’s Tempelhofer Feld

metroZones.Saloon #4
Recht auf’s Tempelhofer Feld
im Rahmen von THE KNOT

Recht auf’s Tempelhofer Feld
Ein metroZones.saloon zur Kampagne ‚1qm Tempelhof für jeden’

Dienstag, 25.5.2010, 20.00 Uhr
Ort: Flughafen Tempelhof – Eingang Columbiadamm

Der stillgelegte Flugplatz auf dem Tempelhofer Feld misst 3,4 Millionen Quadratmeter. Somit steht für alle BerlinerInnen ein Quadratmeter Tempelhof zur Verfügung – so eine Idee in der taz vom Oktober 2009. Wer verbündet sich mit wem, um großflächige Planungen anzustreben? Wer bleibt lieber insulär? Und wie könnte das ‚Recht auf’s Tempelhofer Feld’ ausgehandelt werden?

„ Für einen Fußballplatz etwa bräuchte man rund 7.500 Quadratmeter – also die Unterstützung von 7.500 Berlinern. Falls die aktuell räumungsbedrohte Wagenburg ‚Schwarzer Kanal’ dort ein neues Plätzchen wollte, müsste sie das Plazet von rund 3.000 Berlinern erhalten. Ein Park von der Größe der Hasenheide würde 470.000 Parzellengeber benötigen. Auch der Senat könnte mit seinen Ideen in den Wettbewerb treten. Für das als ‚Adresse für innovaties Wohnen’ vorgeschlagene ‚Columbia-Quartier’ am Nordrand des Areals müsste er 105.800 Berliner begeistern. (…) Theoretisch könnte diese Form der Bürgerbeteiligung auch dazu führen, dass aus der Brache wieder ein Flugfeld wird.“

metroZones wird mit Gereon Asmuth (taz-Berlin) und weiteren Akteuren rund um das Tempelhofer Feld über den radikaldemokratischen Ansatz „1 qm Tempelhof für jeden“ und weitere Möglichkeiten der Aneingung diskutieren.

und am Donnerstag, 27.5, 15.00 Uhr
Listen! Ethnographic Soundwalk
mit Kathrin Wildner, metroZones